Wenn fröhliches Kinderlachen von einem Spielplatz oder aus dem eigenen Garten dringt, sind Federtiere bestimmt nicht weit. Bereits die Kleinsten haben dabei großen Spaß damit, die Mischung aus Schaukeln und Wippen zu genießen. Die Federtiere trainieren dabei nicht nur die Motorik der Kinder, sondern regen durch die fröhlich bunten Formen auch deren Fantasie an. Mit einem Federtier die ersten positiven Kindheitserinnerungen gewähren Denken Kinder an ihre ersten Besuche auf dem Spielplatz zurück, konnten es die meisten kaum erwarten bis das bevorzugte Federtier endlich frei wurde. Für Minuten war alles andere egal und nur noch das Wippen der Feder am Boden zählte. Mit einem Federtier im eigenen Garten vergrößern sich diese Kindheitserinnerungen um ein Vielfaches. Dank der unterschiedlichen Auswahl an Motiven haben die Kinder zudem noch länger Spaß an den Spielgeräten. Doch auch wenn die Kinder im Laufe der Zeit andere Spielgeräte bevorzugen, sehen die Federtiere im Garten dennoch sehr dekorativ aus und können dort auf die ersten Enkelkinder warten. Dank der hohen Sicherheitsstandards das Kind beruhigt spielen lassen, die in der Kategorie Federtiere vorgestellten Spielgeräte sind alle umfassend vom Hersteller sowie unabhängigen Institutionen wie dem TÜV auf Herz und Nieren geprüft. Dadurch ist sichergestellt, dass sich auch bei schnellerem Wippen keine Schrauben oder andere Befestigungen lösen können. Dies gilt auch bei einer Selbstmontage, da diese Schritt für Schritt ausführlich erklärt wird, so dass Fehler bei der Montage erst gar nicht entstehen können. Die Qualität zeigt sich jedoch auch in den verwendeten Materialien, die nicht nur fröhlich bunt sind, sondern auch bei der Verwendung im Freien nicht zu Rost oder anderen Verschleißerscheinungen neigen.